JFactory::getApplication()->getPathWay()
Die Leichtathleten sind zurück (Autor: Gunter Hünerhoff)
 
2020 Lara Kiene

Nach zehn Monaten gab es im Dortmunder Stadion Rote Erde die ersten Leichtathletik-Bahn-Wettbewerbe. Umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen wurden eingehalten. So durften die Athleten nur für kurze Zeit ins Stadion. Es gab keine Umzieh- oder Duschmöglichkeiten und keine Siegerehrungen. Nur kleine Starterfelder waren zugelassen, aber dafür umso mehr. Der erste Start war um neun Uhr am Vormittag und die letzten Teilnehmer dieses "Backontrack-Meetings" lefen kurz vor Mittagnacht ins Ziel.

Die LG Hamm war mit vier Aktiven am Start. Es ging hier weniger um Zeiten und Platzierungen, sondern mehr um die Überprüfung der Leistung nach der langen wettkampflosen Zeit. Lara Kiene war in ihrem Zeitlauf über 800 m bei  den Frauen immer an der Spitze orientiert und so kamen fünf Läuferinnen fast gemeinsam ins Ziel. Mit 2:19,41 Minuten war es für Lara die schnellste 800-m-Zeit der letzten drei Jahre. Mikael Orban verpaßte ebenfalls über 800 m bei einer Zeit von 2:07,:2 Minuten seinen Hausrekord lediglich um zwei Schritte. Vor ihm erreichte LGH-Neuzugang Christian Schwarzer nach 2:04,69 Minuten das Ziel. Am Anfang des Jahres hatte Malik Farhat die Hammer Laufserie gewonnen. Jetzt stellte er sich auf der wesentlich kürzeren 1500-m-Strecke und konnte auch hier mit 4:04,50 Minuten überzeugen.