JFactory::getApplication()->getPathWay()

 

Erste Leichtathletikveranstaltungen (Autor: Gunter Hünerhoff)

Tartanbahn 01 klBevor die Leichtathletiksaison begann, setzte die Corona Krise ein und alle geplanten Veranstaltungen wurden abgesagt. Und bei den meisten vorgesehenen Terminen, bis hin zu den Silvesterläufen, findet man den Vermerk "abgesagt". Für den Kreis Unna-Hamm gab die Vorsitzende Bärbel Westermann (Bergkamen) bekannt: "Es werden in diesem Jahr keine Kreismeisterschaften stattfinden. Da auch Kinder beteiligt sind, ist das Risiko zu groß". Von 1947 an hat es übrigens durchgehend Titelkämpfe gegeben. Der 47. Nikolauslauf des OSC Hamm am  13. Dezember wird weiterhin in der Terminliste geführt. Hier wird abgewartet, was die nächste Zeit bringt.

Vom WFLV genehmigte und offizielle Wettkämpfe wird es zunächst bis zum 31. August nicht geben. Peter Westermann (Bergkamen), Vize-Präsident des Deutschen Leichtathlertik Verbandes (DLV) plädiert dafür, ein landesweit abgestimmtes Programm für Kleinst-Wettbewerbe anzubieten. "Nach der Coronapause müssen wir unsere Leute sammeln. Es gibt sicher Aktive, die inzwishen andere Interessen entwickelt haben. Die müssen wir wieder einfangen", so Westermann.Teilnehmerbilanz, egal was noch kommt, wesentlich geringer ausfallen. Bei den westfälischen Läufen waren es 2019 bei 269 Veranstaltungen 162 021 Finisher.
Zwei Versuche in geänderter Form wird es am Wochenende in Dortmund geben. Da die Art der Durchführung so nicht vorgesehen ist, in sie auch nicht vom Verband geführt. An beiden Tagen werden Aktive aus Hamm beteiligt sein und erste Erfahrungen der Saison sammeln. Im Stadion Rote Erde wird am Samstag der erste Start um neun Uhr sein und der letzte um 23:15 Uhr. Bei diesem "Backontrack Meeting" (eine neue Bezeichnung) liegen die Starts möglichst weit auseinander. Die Beteiligten können erst 30 Minuten vor dem Start das Stadion betreten und müssen 30 Minuten nach dem Wettbewerb die Anlage wieder verlassen haben. Zuschauer haben keinen Zutritt. 

Am Sonntag werden am Phönixsee in Dortmund fünf und zehn Kilometer in Einzelstarts von 9:30 Uhr bis 14:00 Uhr gelaufen. Es gibt keine Umkleidemöglichkeiten und eine Siegerehrung, die erst am Montag auf Facebook stattfindet. Auch hier soll man sich nach seinem Wettbewerb vom Gelände entfernen. Überhaupt werden hier viele Empfehlungen beachtet, die ich schon Ende Mai für die westfälischen Vereine zusammen gestellt habe. Die Laufinteressierten sind nun gespannt, wie die Dortmunder Versuche bei den Aktiven ankommen.